Urheberschutz

Veröffentlichung

  • Freie Werke und Werkteile werden auf dieser Website vollständig veröffentlicht. Dateien dürfen geöffnet und heruntergeladen werden, Texte dürfen kopiert werden.
  • Bei Zweifel am urheberechtlichen Schutz werden nur Teile der Werke oder Werkteile veröffentlich. Bild-Dateien werden nur teilweise angezeigt, bei Texten wird nur der Anfang des Textes angezeigt, bei Audio-Dateien kann nur ein Ausschnitt angehört werden.
  • Bei gesperrten Werken oder Werkteilen werden nur die Stamm- und Metadaten des Werkes oder des Werkteils angezeigt.

Verletzung des Urheberrechtes

Wenn ein Besucher der Website auf eine falsche urheberrechtliche Einstufung stösst, kann er den Irrtum melden, indem er auf das Paragraphen-Symbol anklickt. Es wird ein Formular angezeigt, um die falsche Einstufung zu melden. Eine gemeldete falsche Einstufung wird zeitnah gegengeprüft und angepasst.

Ausnahmen

Wer eine Werknutzung für die «Verwendung zum Eigengebrauch» (gem. URG Art. 19 Abs. 1) geltend machen will, dem steht ein Antragsformular zur Verfügung.

URG Art. 19 Abs. 1 Veröffentlichte Werke dürfen zum Eigengebrauch verwendet werden. Als Eigengebrauch gilt:

  • a. jede Werkverwendung im persönlichen Bereich und im Kreis von Personen, die unter sich eng verbunden sind, wie Verwandte oder Freunde;
  • b. jede Werkverwendung der Lehrperson für den Unterricht in der Klasse;
  • c. das Vervielfältigen von Werkexemplaren in Betrieben, öffentlichen Verwaltungen, Instituten, Kommissionen und ähnlichen Einrichtungen für die interne Information oder Dokumentation.

So wird der urheberrechtliche Schutz angezeigt

Freie Werke oder Werkteile (domain public) sind mit dem grünen Paragraphen-Zeichen gekennzeichnet.

Alle gespeicherten Werke und Werkteile werden sorgfältig geprüft. Die Prüfung ist zurückhaltend. Werke und Werkteile werden nur freigeschaltet, wenn mit hoher Wahrscheinlichkeit kein urheberrechtlicher Schutz (mehr) besteht. Das trifft zu, wenn z.Bsp. die Lebensdaten der Dichter, Komponisten oder Bearbeiter bekannt sind, oder wenn ein verwaistes Werk angenommen werden darf, dessen Rechtsinhaber oder -inhaberinnen unbekannt oder unauffindbar sind

Werke und Werkteile, bei denen Zweifeln am urheberrechtlichen Schutz besteht, sind mit dem blauen Paragraphen-Zeichen gekennzeichnet.

Bei vielen Werken und Werkteilen ist der urheberechtliche Schutz unklar, z.Bsp. wenn die biografischen Daten der Dichter, Komponisten oder Bearbeiter nicht ermittelt werden können.

Werke und Werkteile, die zwar frei sind (domain public), aber für die verwandten Schutzrechte bestehen, werden gleich behandelt.

Gesperrte Werke und Werkteile sind mit dem roten Paragraphen-Zeichen gekennzeichnet.

Einige Werke sind aus urheberrechtlichen Gründen komplett gesperrt. Das geschieht, wenn z.Bsp. Urheberrechtsinhaber die Sperrung verlangt haben, oder andere Gründe bestehen, einen restriktiven Umgang mit den Werken oder Werkteilen zu vermuten.