Liedersammlung des Zürcher Chorliederverlag

Lueged, das ischt eusri Heimet

Liedtext

indexcontent
uid10010684
first_lineLueged, das ischt eusri Heimet
lyric1. Lueged, das ischt eusri Heimet.
Säged, wo chönts schööner sy!
Früntli, wien en Bluemegarte,
wien e liebi Melody.
Und dänn wider grooss und gwaltig,
wild und einsam, heldehaft,
wien en Gsang us Urwälttage,
wien es Lied voll March und Chraft.

2. Breiti Täler, Töbel, Schluchte,
det en Fluss, es Silberband,
da en See mit stille Buchte,
Wald und Fälder, Acherland.
Und am himmel höch un dhöcher
eusri Bärg, e stummi Wacht.
Silberglanz uf ihre Stirne,
hüetet sLand eus Tag und Nacht.

3. Städt und Dörfer i der Tüfi,
jedes Näschtli hät sys Gsicht,
und e flyssigs Volk, wo gwerbet,
bodeständig, treu und schlicht.
Frei sy wämmer, wie die Alte,
nie dörf dFreiheit undergoh.
Heimet, ja dich wämmer bhalte,
ewig muess de Bund bestoh!
codegsw