Liedersammlung des Zürcher Chorliederverlag

Im grünen Walddorf meiner Heimat

Liedtext

indexcontent
uid10013667
first_lineIm grünen Walddorf meiner Heimat
lyric1. Im grünen Walddorf meiner Heimat
schwang einst den Hammer der schmied.
Und wenn ein möchtig Feuer glühlte,
das Eisen auf dem Ambos sprühte,
sang er im Flammengold ein Lied.

2. Aus seiner frohen Weise lachte
blauäugig, lieb die blonde Maid.
Sie lachte in des Dorfes Ruhe
und spann im Stübchen auf der Truhe
den Faden einer guten Zeit.

3. Verwichen sind die schönen Tage,
verklungen längst die kleine Mär;
doch mitten in dem Weltgejammer
spür ich im Herzen noch den Hammer,
als obs die alte Schmiede wär.
codedeu